Outdoor-Cooling-System

Herzlich willkommen auf unserer Projektseite Auf dieser Homepage erhalten Sie Informationen rund um das Outdoor-Cooling-System.

Kurzbeschreibung

Deutsch Der Camping- bzw. Outdoormarkt wird von Jahr zu Jahr für immer mehr Leute interessanter, welche die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Durch die steigende Anzahl an Outdoor-Begeisterten steigt aber leider auch die Belastung der Umwelt durch Verschmutzung. Eine Ursache ist das Verpackungsmaterial, das zum frischhalten von Speisen und Getränken benötigt wird und oft achtlos weggeworfen wird. Daher ist die Idee, das Verpackungsmaterial weitestgehend wegzulassen und erst gar nicht bei der Wanderung oder Camping mitzunehmen. Um das zu ermöglichen, schlagen wir die Entwicklung eines Wanderrucksackes vor, der Lebensmittel über Tage hinweg kühl und frisch hält. Kernelement ist dabei ein elektrisches Kühlsystem, dass effizient im Aufbau und in der Wirkungsweise ist und selbst Umweltschonend und autonom arbeitet.

Unser Projekt wird bearbeitet und erstellt an der HTL Mössingerstraße

English The camping and outdoor market becomes more and more interesting for more and more people every year, seeking peace and seclusion. Due to the increasing number of outdoor enthusiasts, unfortunately the burden of pollution on the environment. One cause is the packaging material that is used to keep food and drink is needed and often carelessly thrown away. Therefore, the idea of using packaging material as much as possible and not to take them with you when hiking or camping. In order to make this possible, we propose the following development of a hiking backpack that keeps food cool and fresh for days on end. The core element here is an electrical Cooling system that is efficient in construction and operation and works itself in an environmentally friendly and autonomous way.

Nähere Beschreibung


Projekonzept

Die Kühlung wird elektrisch mittels sog. Peltier-Elementen erreicht, die optimal mittels einer Regelung angesteuert werden. Der Regelungsalgorithmus ist dabei so gewählt, dass es zu einem möglichst günstigen Verhältnis kommt zwischen aktivem Kühlen und Aufladen der notwendigen Energiespeicher. Diese müssen aus Gewichts- und Platzgründen klein bleiben, was ein intelligentes Energiemanagement erfordert, welches sich adaptiv an die tatsächlichen Temperaturbedingungen anpasst. Das Aufladen erfolgt über Photovoltaik und natürlich, wenn möglich, über externe Stromquellen. Die Peltier-Elemente haben zwar im Gegensatz zu Kompressoren einen schlechteren Wirkungsgrad, jedoch keine beweglichen Teile, sind leichter und benötigen kein Kühlmittel, was als großer Vorteil im angesehen wird, wenn man zB. in geschützter Natur unterwegs ist. Um die Effizienz der Peltier-Elemente voll auszunutzen, und den Nachteil gegenüber Kompressoren dahingehend zu minimieren, ist ein zweiter wichtiger Punkt im Projekt, das Konzept zum Abführen der Wärme. Hier wird nicht auf die konventionelle Methode gesetzt mit einem Gebläse die Wärme abzuführen, was zu einem störenden Geräusch in der stillen Natur führen würde. Sondern die Wärmeenergie wird mittels Verdunstung abgeführt, was wesentlich effizienter und kompakter technisch umgesetzt werden kann. Die Wirkung des aktiven Teils wird somit von der Isolation nur mehr soweit unterstützt, wie es notwendig ist, und kann daher in der Entwicklung optimiert werden. Wobei auf kostengünstige und für die Outdoor-Aktivitäten geeignete Materialien zurückgriffen werden kann.

trending_up Apps

In Arbeit

Our Awesome Team

Gabriel Kohlmaier

Hauptdesigner

Management und Hardwaredesign

Stefan Kassl

Softwaredesigner

Projektplannung und Software

Samuel Alexander Urschitz

Hardwaredesigner

Kostenrechnung und Hardware

Prof. Dipl.-Ing. Markus Waldner

Erstbetreuer

Der eine und einzige.