Willkommen

Herzlich willkommen auf der Projektseite von CleanAir Auf dieser Homepage erhalten Sie Informationen rund um das Projekt CleanAir.

Kurzbeschreibung

Die Ausgangslage:

Vor allem durch den zunehmenden Verkehr in Städten wird die Feinstaubbelastung immer größer. Darunter leiden meist Personen, die sich an stark belasteten Orten aufhalten. Zur Säuberung der Luft entwickelte die Firma BetterAir spezielle Filteranlagen, die auch als Litfaßsäulen dienen und an belasteten Orten aufgestellt werden können. Dafür wird ein effizientes Feinstaub-Messmodul benötigt

Die Zielsetzung:

Das Ziel ist es, ein Messsystem zu entwickeln, das die Feinstaubbelastung der Luft misst und ab bestimmten einstellbaren Schwellenwerten zwei 230V-Relais zur Steuerung der Filteranlage ansteuert. Über verschiedene Menüs im Userinterface können die Messwerte abgerufen und Schwellwerte geändert werden. Außerdem sind die Messdaten in unterschiedlichen Zeitintervallen im Internet grafisch abrufbar.

Geplantes Ergebnis:

Es ist die Feinstaubkonzentration in der Luft zu messen und am lokalen LC-Display anzuzeigen. Die Schwellwerte für die Ansteuerung der Filteranlage sind einstellbar. Die Messwerte werden außerdem gespeichert und auf einer Webseite grafisch dargestellt. Das System ist in einem Gehäuse mit Anschlussklemmen eingebaut und wird mit der zur Verfügung gestellten Spannung versorgt.


Das Projekt wird bearbeitet und erstellt an der HTL Mössingerstraße


Dieses Projekt wird gemeinsam mit einem Kooperationspartner durchgeführt:

The starting position:

Particulate pollution is increasing, mainly due to increasing traffic in cities. This usually affects people living in heavily polluted areas. To clean the air, BetterAir has developed special filter systems which can also be used as advertising pillars and can be installed in polluted places. Therefore an efficient fine dust measuring module is needed.

The objectives:

The aim is to develop a measuring system that measures the fine dust load of the air and controls two 230V relays for controlling the filter system above certain adjustable threshold values. The measured values can be called up and threshold values can be changed via various menus in the user interface. In addition, the measurement data can be called up graphically at different time intervals on the Internet.

Planned results:

The fine dust concentration in the air has to be measured and displayed on the local LC display. The threshold values for the control of the filter system are adjustable. The measured values are also stored and displayed graphically on a website. The system is installed in a housing with connection terminals and is supplied with the provided voltage.

Details

Hier wird das Projekt möglichst anschaulich dargestellt - d.h. mit Bildern und den entsprechenden Erklärungen.


Einlesen der Sensorwerte und Ausgabe am Display

Die Feinstaubbelastung wird mit einem Sensor gemessen und über einen Mikrocontroller am Display ausgegeben. Es können auch Schwellwerte eingestellt werden, bei dem die Relais schalten sollen.

Visualisierung auf einer Webseite

Auf der Webseite wird der Verlauf der Feinstaubbelastung über verschiedene Zeiträume übersichtlich dargestellt.

Unser Team

Prof. Dipl-Ing. Werner Moser

Projektbetreuer

Stefan Janscha

Hardware

Andreas Reitz

User-Interface

Leonard Krušic

Webseite